Gran Fondo Vienna | Die Stars von morgen beim Junior Giro 2017
16817
post-template-default,single,single-post,postid-16817,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Die Stars von morgen beim Junior Giro 2017

Die Stars von morgen beim Junior Giro 2017

Dutzende Mädchen und Buben bis zu 12 Jahre haben heute das Cyclodrom auf der Wiener Donauinsel in einen wahren Hexenkessel verwandelt. Der Grund: Nicht nur die sommerlichen Temperaturen, sondern vor allem die Rennen des Junior Giro, der diesen Sommer bereits zum zweiten Mal im Rahmen der ghisallo Cup VICC Race Rennserie stattfand.

Nach dem Erfolg am 5. Juni und der hohen Nachfrage haben wir vom Gran Fondo Vienna Team zum Ferienende noch einmal in das Cyclodrom geladen. Und zwar vor einer ganz besonderen Kulisse: Der ghisallo Race Day #6 war nämlich keineswegs ein gewöhnlicher Renntag, sondern der große Finaltag des ghisallo Cups!

Wie immer waren auch die kleinsten der Kleinen eingeladen, in der Kategorie Bambini (bis 3 Jahre) erstmals ein bisschen Wettbewerbsluft zu schnuppern. Die weiteren Rennen fanden in den Kategorien U5, U7, U9 und U12 statt, in denen über verschiedene Distanzen – jeweils an die Altersklasse angepasst – fest Pedale getreten wurde.

Schon im Juni waren die Zuschauer von den Leistungen und der Stimmung begeistert– und auch dieses Mal waren alle von unseren Youngsters beeindruckt: In der U5 Klasse etwa legte die Gewinnerin Eva Kröll die 500-Meter Distanz in 2.20 Minuten zurück. Auch in der U7 Kategorie über einen Kilometer hatte mit Ria Kröll vom VICC ein Mädchen die Nase vorne. Und bei der U12 Kategorie lag die Siegeszeit von Lukas Kraus bei sensationellen 8:24 über eine Distanz 4 Kilometer!

Echte Highlights, die auf Großes hoffen lassen – und die nicht nur mitfiebernde Eltern und Freunde in Begeisterung versetzten, sondern auch die Finalteilnehmer der Erwachsenenrennen, die die Ehre hatten, im Anschluss in einem wahren Hexenkessel ihren Kampf um den Gesamtsieg beim ghisallo Cup auszutragen. Ein Finale, das übrigens ebenfalls kaum an Spannung zu überbieten war.

Am Straßenrand mitgefiebert haben dabei natürlich auch unsere Stars von morgen, die für uns alle Gewinner sind. Denn eines ist sicher: Auch wenn nicht jeder einen Preis in den Händen halten durfte, die Freude am Radsport hat auch dieses Mal wieder gesiegt.

Bleibt uns eigentlich nur noch eines zu sagen: Vielen Dank an unsere Teilnehmer und an alle, die mitgeholfen haben, den Junior Giro möglich zu machen – speziell an unsere Partner ghisallo (für die Bereitstellung der Preise) und dem VICC.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr und wünschen allen Kindern einen guten Schulbeginn!

    

Junior Giro Ergebnisse:

Bambini

1. Max Wahrstötter 1:23

2. Alexander Weinwurm 1:49

2. Konstantin Weinwurm 1:54

U5

1. Ella Kröll, VICC Racing Division 2:20

2. Oskar Strobich 2:47

3. Eric Simánek 2:53

U7

1. Ria Kröll, VICC Racing Division 2:16

2. Simon Müller 2:23

3. Felix Kraus RC Arbö Garmin Merida Polizei Wien 2:24

U9 Mädchen

1. Cristina Tigu, rts BikeKids reifentankstelle.at 2:37

2. Sofia Schröder Wiener Sport-Club 2:48

U9 Buben

1. Mate Lencse 2:09

2. Niklas Mitterbacher 2:25

3. Mikolaj Karasek, Vienna International Cycle Club 2:31

U12

1. Lukas Kraus, RC Arbö Garmin Merida Polizei Wien 8:24

2. Jakob Müller 8:45

Impressionen von unseren Stars von morgen

« 1 von 4 »